Rotklee

(bot. Trifolium pratense)

Rotklee

Vorkommen/Verbreitung  
Europa, Asien

Beschreibung  
Rotklee gehört zu den Schmetterlingsblütlern (Fabaceae). Aufrechte, krautige Pflanze mit 3-zähligen, rundlichen Blättern, die oft eine hellere oder dunklere Zeichnung aufweisen. Der Rotklee wächst ca. 15-60 cm hoch. Die rosaroten Blüten sind vielzählig als ährenförmige Kugel oder Oval angeordnet. Ihr Durchmesser beträgt etwa 2–3 cm.

Historie  
In der Volksheilkunde wurde der Rotklee bei Keuchhusten und chronischen Hauterkrankungen eingesetzt. Seine Heilwirkung bei Wechseljahresbeschwerden wurde erst in den letzten Jahren entdeckt.

Inhaltsstoffe  
Isoflavone, Proteine, Gerbstoffe, ätherisches Öl, Glykoside, phenolische Substanzen

Wirkung  
Blutreinigend. Durch die östrogenen Eigenschaften der enthaltenen Isoflavone kann der Rotklee bei Wechseljahresbeschwerden eingesetzt werden.

Verwendeter Pflanzenteil  
Blüten