Spitzwegerich

(bot. Plantago lanceolata)

Spitzwegerich

Produkte, die diese Heilpflanze enthalten:

Vorkommen/Verbreitung  
An Wegesrändern in Europa und Asien. Weltweit verschleppt.

Beschreibung  
Spitzwegerich gehört zur Familie der Wegerichgewächse (Plantaginaceae). Die lineal-lanzettlichen Blätter sind rosettenförmig grundständig angeordnet. Der Schaft wird bis zu 40 cm hoch und trägt ährenförmige kleine weiße Blüten.

Historie  
Bereits in der Antike war die Heilwirkung verwandter Wegericharten bekannt. Sie wurden u.a. bei Magendarm-Beschwerden, Skorpionstichen und Schlangenbissen eingesetzt. Seit dem 11. Jahrhundert wird der Spitzwegerich vor allem bei Erkältungskrankheiten und Fieber sowie Insektenstichen angewendet.

Inhaltsstoffe  
Iridoide, Polysaccharide, Flavonoide, Phenolcarbonsäuren, Gerbstoffe

Wirkung  
Antibakteriell, adstringierend, blutreinigend, blutstillend, entzündungshemmend, harntreibend, schleimlösend. Wird bei Erkrankungen der Atmungsorgane eingesetzt.

Verwendeter Pflanzenteil  
Blätter