Yamswurzel

(bot. Dioscorea villosa)

Yamswurzel

Vorkommen/Verbreitung  
Ursprünglich beheimatet im östlichen Nordamerika

Beschreibung  
Die Pflanze gehört zu den Yamswurzelgewächsen (Dioscoreaceae). Sie ist eine 2–3 m hohe Kletterpflanze mit herzförmigen Blättern. Die Yamswurzel bildet unterirdische Knollen, die bis zu 2 Meter lang werden können. Als so genannte zweihäusige Pflanze sitzen männliche und weibliche Blüten auf verschiedenen Pflanzen.

Historie  
Wichtiges Grundnahrungsmittel der Ureinwohner in Amerika. Von einigen Indianern wurde die Yamswurzel als Heilmittel eingesetzt. Ein alkoholischer Wurzelauszug wurde im 19. Jahrhundert ebenfalls als Arznei gebraucht. Anwendung in der Volksmedizin fand die Pflanze bei rheumatischen Beschwerden ebenso wie bei Störungen im Leber-Galle-System.

Inhaltsstoffe  
Steroidsaponine (v.a. Diosgenin), Alkaloide

Wirkung  
Entspannend, entzündungshemmend, krampflösend, schmerzlindernd, lipidsenkend. Anwendung bei Menstruations- und Wechseljahresbeschwerden sowie bei Störungen des Fettstoffwechsels.

Verwendeter Pflanzenteil  
Wurzel