Zitrone

(bot. Citrus limon)

Zitrone

Vorkommen/Verbreitung  
Heimisch in Nordindien, wird kultiviert im Mittelmeerraum und in subtropischen Gebieten weltweit

Beschreibung  
Gehört zur Familie der Rautengewächse (Rutaceae). Immergrüne Sträucher oder kleine 5 bis 10 m hohe Bäume. Bis zu 15 cm lange, spitze, dunkelgrüne Blätter, die in den Blattachseln häufig Dornen haben. Die in den Blattachseln stehenden Blüten sind innen weiß, außen leicht rötlich. Gelbe, etwa faustgroße Früchte.

Historie  
In Sizilien und Spanien seit dem 13. Jahrhundert, in Deutschland seit der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts kultiviert.

Inhaltsstoffe  
Ätherisches Öl, in den Schalen außerdem Flavonoide, Cumarine, Zitronensäure, Pektin, in der Frucht viel Vitamin C

Wirkung  
Anregung der Speichel- und Magensaftsekretion, verdauungsfördernd. Der Saft zur Vorbeugung und Behandlung von Erkältungen.

Verwendeter Pflanzenteil  
Ätherisches Öl aus der Fruchtschale, Zitronenschale, Frucht